Samstag, 12. August 2017

Vogel mit lecker Kartoffeln

Dass wir hier mit unserem gekauften Hotspot eine lahme Leitung haben wissen wir bereits. Aber dieses Jahr ist das WLAN so schlecht, dass wir außer mit dem Handy so gut wie kein Netz haben. 

Hat natürlich auch Vorteile. So beschränke ich mich tatsächlich auf den allernötigsten Schriftverkehr und komme auch nicht in Versuchung im Internet zu surfen, anstatt mit der Familie Karten zu spielen. Also Urlaub wie in früheren Zeiten…..

Blöderweise bin ich seit Mittwoch ans Haus gebunden, da mir schon wieder die Hexe in den Rücken geschossen ist. Zum zweiten Mal in diesem Jahr, und das, obwohl es hier absolut keinen Stress gibt und wir total gechillt sind.

Ich seh’s mal von der positiven Seite: Es gibt Schlimmeres.

Überhaupt kann man das mit der positiven Seite lernen. Gestern z. B. bin ich das erste Mal wieder vor die Tür gegangen. Im Zeitlupentempo hab ich mich wie Quasimodo bis zum Bäcker bewegt, dort versucht einigermaßen gerade zu stehen, was mir noch nicht wirklich gelingt und bin anschließend zurückgeschlichen. Und während ich mit Brötchentüte in der Hand so unsere Straße entlang schlendere, landet ein riesiger Haufen Taubenscheiße auf meinem Arm.

Da hast du jetzt zwei Möglichkeiten.

Möglichkeit Nr 1: „Na super, jetzt kackt mir auch noch ne Taube auf den Arm.“

Möglichkeit Nr 2: „20 cm weiter links und sie hätte meinen Kopf und mein Gesicht getroffen.“

Beim Hexenschuss dasselbe: Ist immerhin kein Bandscheibenvorfall. Und auch sonst genießen wir den Urlaub. Um uns herum herrscht noch immer Baustelle, jetzt gerade eben wird die Zimmertür eingebaut und der Durchgang zum Flur wird erhöht. Macht immer noch ein bisschen Zusatzarbeit, wobei ich da momentan ziemlich eingeschränkt bin. Aber hast du eine Vorstellung davon, wie es sich anfühlt, wenn das alles fertig ist?

Schon jetzt bin ich völlig verzückt vom fertigen Badezimmer und von der Küche. Ich kann mich kaum sattsehen. Alles ist eingebaut und funktionsfähig. Der neue Gasherd ist eingeweiht, auch die Geschirrspülmaschine. Es ist einfach nur zum Genießen und gerade eben will ich gar nicht mehr nach Hause. 

Heute Abend gibt es nach 21 Jahren Urlaub auf Sardinien ohne Backofen, das erste mal etwas aus ebendiesem. Weil die neue Küche einen hat.

Vogel mit lecker Kartoffeln

Du weißt nicht was das ist? Könnte dir Jonathan erklären. Wir haben früher mit den Kindern auf der Fahrt in und vom Urlaub immer irgendwelche Ratespiele gemacht. Ganz oft Stadt, Land, Fluß. Einmal ging es um das Raten von Gerichten. 

L wie Lasagne, Linsensuppe, Lachs auf Spinat....
M wie Milchreis mit Früchten, Maultaschen....
S wie Serbische Bohnensuppe, Sauerbraten mit Klößen

und dann kam irgendwann V.

„Vogel!!!“, rief Jonathan.

„Das ist kein Gericht.“, waren wir uns einig.

„Vogel mit lecker Kartoffeln.“

Alle wussten, was er meint, ist bei uns Standardessen. 

Zutaten:

Kartoffeln
Hähnchenschenkel oder -flügel
Zwiebeln
Gemüsebrühe
Olivenöl

Zubereitung

Kartoffeln waschen und vierteln, Zwiebeln schälen und vierteln. Mit 3 EL Olivenöl und reichlich Gemüsebrühe vermengen. Nach belieben noch Rosmarin dazu. Bei 200 Grad ca. 1 Stunde im Backofen garen, dabei einmal wenden.

Dazu ein Salat.


hm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen