Dienstag, 9. Dezember 2014

Buchweizen-Apfel-Küchlein



Um meinen Magen nicht gleich überzustrapazieren bekommt er heute nur leichte Kost.

Heute Morgen gab’s Haferbrei mit Apfel und Himbeeren, heute Mittag hab ich super köstliche Buchweizen-Apfel-Küchlein ausprobiert. Buchweizen gehört zum sogenannten "Pseudogetreide", ist also nicht wirklich ein Getreide, kann aber als solches verwendet werden. Sehr gesund und glutenfrei darf es ruhig öfter mal auf deinem Speiseplan stehen.




Hier für dich mal gleich das Rezept:

120 g Buchweizen fein gemahlen
1 Ei
150 ml Milch
100 ml Wasser
1 Prise Salz

Alles gut verrühren, mindestens eine Stunde quellen lassen. 2 Äpfel schälen, grob reiben und in den Teig geben. Mit dem Löffel jeweils vier kleine Häufchen in die Pfanne geben, auf beiden Seiten backen. Dabei die Hitze nicht zu hoch stellen, da die Küchlein sonst sehr schnell verbrennen, wie man unschwer auf dem Foto erkenn kann. Geschmeckt haben sie trotzdem.

Mit wenig Puderzucker bestäuben.



Ergeben 16 Stück, du kannst 8 Stück zum Mittagessen genießen. 

Der Rest der Familie bevorzugt klassische Crêpes, entweder mit Nutella oder deftig:

 


hm

1 Kommentar:

  1. klingt richtig lecker, werde ich bei Gelegenheit testen :)

    AntwortenLöschen