Montag, 15. Mai 2017

Mit Staubsauger und Stöckelschuhen

Fiel mir doch heute Morgen noch ein, dass wir nicht nur am Wochenende eine Hochzeit feiern, sondern auch noch eine ganze Menge Besuch von auswärts bekommen. Das wiederum führte dazu, dass ich einen ziemlich kritischen Blick auf meine Fenster, Böden, Schränke etc. geworfen habe. Ist jetzt nicht so, dass ich einen riesigen Aufriss mache, nur weil Besuch kommt, aber die Fenster sind in diesem Jahr noch gar nicht geputzt worden, und da dachte ich: „Das wäre doch jetzt mal ein Anlass.“

Ich also bei dem schönen Wetter heute mit Lappen und Abzieher bewaffnet durch das Haus, immer auch den Staubsauger im Schlepptau und Stöckelschuhe an den Füßen. Ich muss meine Bräutigammutterschuhe einlaufen, und sei es beim Putzen.

Das Bild musst du dir einfach mal kurz vorstellen: Ich in T-Shirt, Caprijeanshose, runtergekempelte Nylonsöckchen und Stöckelschuhe mit Staubsauger in der Hand. 

Mein Mann hat sich weggeschmissen, aber der muss ja am Samstag auch nicht den ganzen Tag in neuen, drückenden Schuhen rumrennen.


hm

Kommentare:

  1. Hallo Heike,
    mir hat vor kurzem jemand gesagt, man soll nasse Socken in die Schuhe anziehen und 1 abend auf dem Sofa würde ausreichen um den neuen Schuh passend zu machen.
    Eine wunderschöne Hochzeit wünscht dir Gisela
    (Mein Sohn hat am 6. Mai geheiratet. Ich kann mich in deine momentane Lage gut reinversetzen.)

    AntwortenLöschen
  2. .....ein Foto von dir wär schon ziemlich lustig gewesen :-) ein wunderschönes Fest wünsch ich euch, lg Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja, als ob Walzer, Cha Cha Cha und Foxtrott nichts mehr im Wege steht.
    Das mit dem Bettlaken kann ich gut nachvollziehen.
    Genießt das Fest, ganz viel Freude wünscht
    Rosalina

    AntwortenLöschen