Samstag, 11. Mai 2013

Gedenktage



Hatte ich schon immer, habe ich noch immer.

So eine Macke mit Daten.

Ich merke mir Ereignisse, gute wie schlechte, erkläre sie zu Gedenktagen, gute und schlechte.

Ich wusste, dass meine Tochter am 24.12.2008 auf den Tag so alt war wie Julian alt war als er am 14.08.2000 starb. Ich wusste wann mein Großer so alt war, wie ich alt war als ich geheiratet habe. Ich weiß den Tag, an dem mein Mann mich das erste Mal geküsst hat, und den Tag, an dem er mich gefragt hat, ob ich ihn heiraten will  (war gleich am nächsten Tag). 

Natürlich kenne ich alle Geburtstage der ganzen Familie einschließlich meiner Schwiegermutter und auch die meiner Freunde. Und da sind in unserem besonderen Fall auch der Geburtstag und Todestag unseres Zweiten.

10.5. ist ein besonders Datum. Dieses Jahr wäre er 20 geworden. Ich glaube er wäre auch so groß geworden wie unser Erster und unser Dritter. Blond wäre er, immer noch mit den grünen Augen. Hübsch war er damals schon, wäre er heute auch. Ich glaube er wäre sehr charmant, war er schon mit sieben. Er würde wohl studieren. Medizin, vielleicht Lehramt, oder Kunst. Wie er jetzt aussieht, was er jetzt macht weiß nur alles was im Himmel ist.

11.5. ist auch ein Gedenktag, kein schöner, aber in meiner Erinnerung, jedes Jahr. 

Zum 10.5. gesellte sich dieses Jahr ein weiteres wichtiges Ereignis dazu. Eins, an was ich ab jetzt auch jedes Jahr denken werde. Den Tag haben wir in Wolfsburg verbracht. 

Nach 10 Jahren das erste Mal auch wieder am Grab unseres Sohnes. 

Was wir in zwei Tagen  erlebt haben, lässt sich nicht in einen Blog schreiben. So viel Freude und Trauer in einem Atemzug, so viel Lachen und Weinen. Für die Einen geht ein Traum in Erfüllung, für die anderen bricht eine Welt zusammen. Freud und Leid, so nah und doch so fern.

Manchmal fragst du dich, warum die Welt sich weiter dreht.

hm

Kommentare:

  1. Es tut mir sehr leid was euch passiert ist.

    AntwortenLöschen
  2. Was ist denn passiert???

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ihr Lieben
    Eine Tür schließt sich, die nächste öffnet sich...und was man im Herzen mit sich trägt, kann einem niemand nehmen. Erinnerungen werden bleiben - für immer ! Und um das Grab kümmern sich liebevolle Hände :)
    Carmen

    AntwortenLöschen