Samstag, 27. April 2013

ZIemlich platt




Wenn ich mir so meine Blogeinträge durchlese, dann würde ich annehmen, dass ich nur ein sonniges Leben hätte. Das liest sich alles so wundervoll leicht. Ist es auch ganz oft, aber nicht immer.
Damit du nicht einen falschen Eindruck von mir bekommst, sollte ich an dieser Stelle vielleicht mal erwähnen, dass ich gestern Abend und heute doch ziemlich platt bin. Nicht, dass irgendjemand denkt, ich hätte hier irgendwie Energie für zwei. 

Nach so einer arbeitsreichen und emotionalen Woche, in der mein Kopf nicht nur bei den Damen im Monbachtal war, sondern auch bei einigen privaten zeit- und nervenaufreibenden Begebenheiten, stehe ich heute etwas neben der Spur. 

Eigentlich hätte ich mir ein ruhiges Wochenende gegönnt, aber aufgrund eines ziemlich wichtigen Ereignisses am nächsten Sonntag, war heute Großeinsatz in der Gemeinde, bei dem alle gefragt waren. Und dann ist da auch noch die Predigt, die ich für morgen vorbereiten muss, zwei ziemlich wichtige Berichte und die Gemeindeleitungsbesprechung am Sonntagnachmittag. 

Und was mir heute echt auf den Keks geht, und das wohl nicht nur mir, das ist der Dauerregen und der Temperatursturz.

So, genug gejammert, ich fand nur, du solltest mal wissen, dass ich nicht immer alles NUR gut finde.

Ansonsten liebe ich das Leben.

Und dich.

hm

Kommentare:

  1. Hallo liebe Heike! Wir hatten am Samstag auch Großreinemachen bei uns... Freu mich sehr, Dich am Donnerstag auf dem Kirchentag zu sehen. Da klingen die Sektgläser, wir haben 10-jähriges...

    AntwortenLöschen
  2. Halleluja! ES HAT AUF ANHIEB GEKLAPPT...JETZT FLIEG ICH MAL ZU RITA

    AntwortenLöschen
  3. Danke, für diesen ehrlichen Bericht! Viel Kraft für alles und den Segen für Sonntag,
    Frau P.

    AntwortenLöschen