Freitag, 25. März 2016

Zwischen Brot und Buch

Ich weiß, dass heute eigentlich Feiertag ist, und ich nicht arbeiten sollte. Aber zu gerne nutze ich den ruhigen Tag heute, um an unserem neuen Buch weiterzuschreiben. Als hätten Beate und ich uns abgesprochen bin ich, zwar nicht um 5.00 Uhr, aber dennoch zu einer feiertagsungewöhnlichen Zeit ausgeschlafen wach geworden.

Du würdest lachen, könntest du mich heute sehen. Ich springe schon den ganzen Tag zwischen Notebook und Herd hin und her. Backe Brote, bereite Aufstriche für unser heutiges Karfreitagsevent vor und schreibe mir zwischendurch die etwas bemehlten Finger wund.







Nachdem ich die letzten Brote aus dem Ofen nahm, kam mein Mann in die Küche und fragte, ob ich nicht noch eins backen könnte, für das Abendmahl heute Abend.

Kann ich.

Und zwischendrin halte ich inne, bedanke mich für alles, was ER für mich getan hat, für das Kreuz, für seine Liebe, für seine Geduld, für die Gnade und die Erlösung.

hm

Kommentare:

  1. ...und das Baguette Rezept? Hätte ich gerne :-), schaut extrem lecker aus, lg Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept hätte ich ebenso auch gerne !! Gesegnete Ostern,Ute

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    zur Not nimmt man sich wieder eines mit, wenn man gerade mal wieder im französischen Supermarkt (Elsaß) einkaufen war :-)
    Gruß Stefanie

    AntwortenLöschen