Dienstag, 12. März 2013

Herausforderungen nutzen



„So schnell ist  bei uns noch nie ein Anliegen in die obere Fachabteilung gewandert.“
Der Mitarbeiter von 1 & 1 wunderte sich gestern am Telefon, als ich das 4. Mal angerufen habe und mich nach dem Fortschritt der Bearbeitung erkundigte. „Die Techniker können den Fehler nicht finden, wir werden Sie aber informieren, sobald es etwas Neues gibt.“

Und weißt du, was mir seit gestern durch den Kopf geht? Lass sie doch suchen.

Ich nutze die Herausforderung als Gelegenheit.

Das war eigentlich DIE Chance, auf den neuen Blog zu wechseln. Ich hatte letztes Jahr schon mal kurz überlegt, den Gedanken dann aber verworfen, weil ich natürlich weiß, dass bei einem Umzug ein paar Leser auf der Strecke bleiben. 

Aber weißt du was? So schlimm ist das gar nicht. Diejenigen, die den blog wirklich weiterlesen wollen, die finden mich, früher oder später. 

Genauso war es mit dem verschwundenen Newsletterverteiler, den Beate letztes Jahr durch den Absturz ihres Notebooks verschmerzen musste. Da schluckst du kurz, vielleicht nochmal, und dann nimmst du es als gegeben hin und fängst halt von vorne an.

Und wie ich vermutet habe, gefällt mir das Arbeiten mit dem neuen Blog auch besser.
Dafür zieht meine www.frausein.de Seite demnächst einfach um auf die www.lebeleichter.com.
Und bekommt ein neues Gesicht.

hm

Kommentare:

  1. Gefunden :-)

    Irgendwie sind deine Links (z.B. das Knäcke) nicht anklickbar.

    Lieben Gruß
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Schön Marion :-)

    Also, bei mir funktionieren sie.

    AntwortenLöschen