Donnerstag, 12. Dezember 2013

Mutanfall

Nachdem ich mich zweimal unter Anleitung meines Mannes mit dem Skifahren versucht habe, war für mich im letzten Jahr die Sache gegessen. 

„NIE wieder stelle ich mich auf die Bretter!!!“

Ich fand, dafür bin ich einfach schon zu alt. Dabei ging es gar nicht so sehr um das Können. Ich fand mich gar nicht mal so schlecht, was Gleichgewicht und Beinverlagerung anging. Aber diese Panik, als ich mitten auf dem Feldberg plötzlich nicht mehr weiter wusste. Ich glaub, ich hab sogar geheult.
„Ich muss ja nicht alles machen.“, war meine ENDGÜLTIGE Entscheidung im letzten Jahr.
Am 4. Januar 2014 steht wieder ein Gemeindeschneetag auf dem Feldberg bevor. Für mich war klar, ich gehe nicht mit. Na, und das findet mein Mann jetzt total schade. Also, so richtig schade.
Frag mich nicht, was passiert ist, plötzlich überkommt mich ein Mutanfall und ich hab doch Lust.
Es war nur eine kurze Recherche, aber am Wochenende habe ich zusammen mit der Süßmaus meine ersten beiden Stunden Unterricht, und für die Weihnachtsferien ist ein Drei-Tages-Kurs gebucht.
Wie cool ist das denn?

Ich freu mich total, hab die Skier gestern zum Schleifen gebracht und kann kaum erwarten, dass Samstag wird.

Was mein Mann allerdings noch nicht ahnt: Wenn ich erst einmal die Kunst des Skifahrens beherrsche, wird er wohl jedes Wochenende, wenn auf dem Ruhestein oder dem Feldberg Schnee liegt, mit mir zusammen Sport treiben müssen. Da muss er jetzt durch.

Hier mal ein Vorgeschmack:























Wer das Prinzessinenbuch gewonnen hat? 

Monika, herzlichen Glückwunsch

Mein Mann war heute die Glücksfee.

Was ich heute verlose? 

Tja weißt du, ich denke gerade an das Ding mit den guten Taten. Weißt du, worum es uns hauptsächlich geht? Mal nicht auf sich zu schauen, sondern den Nächsten im Blick zu haben.
Nicht zu fragen: „Was hab ICH davon, sondern sich darüber zu freuen, was der NÄCHSTE davon hat.“

Macht so viel Freude im Herzen, lenkt ein bisschen von einem selbst ab, der Horizont wird erweitert, man bekommt eine Ahnung davon, dass andere Menschen auch ihre Herausforderungen haben. Steht nicht im Widerspruch zu „Ich bin auch wichtig“, sondern hält das Maß zwischen den Dingen.
Du bist wichtig.

Der andere aber auch.

Deshalb gebe ich gerne als Inspiration nochmals weiter:




Was ich aus dem Buch gelernt habe: Dankbar zu sein, dass ich fünfmal schwanger war, und mir nicht ein einziges Mal länger als einen Tag schlecht war.
hm

Kommentare:

  1. Glückwunsch zum Mutanfall...
    Man ist nie zu alt um was neues zu lernen wenn man es wirklich will...
    Toll... Viel Erfolg am Wochenende....

    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heike

    wie toll ist das denn*freu* ich hab gewonnen.. ich freu mich RIESIG ;)
    ich find es toll das du das mit dem ski fahren lernen willst und so ein MUTANFALL bekamst.. ich drück dir die daumen das dich der Mut nicht verlässt wenn du wieder auf dem feldberg stehst..
    mh wie immer kann ich kein link sehen, aber hey.. wenn du eine gute tat an den nächsten vergibst kann es ja nur gut sein, also hüpf ich auch mal in die lostrommel *G*
    Liebe Grüße Monika Sendler

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heike,
    dann viel Spaß beim üben und sei behütet:) Und ich spring auch in die Lostrommel:)
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heike ! Viel Spaß im Schnee u. Gelassenheit ! Es ist noch kein "Meister" vom "Himmel" gefallen.
    LG Carmen aus A.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heike, dann wünsche ich Dir viel Erfolg im Schnee! LG Ramona

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heike, bin beeindruckt von Deinem Mut. Mein Mann will mich schon lange zum Skifahren motivieren, immerhin habe ich mit Langlauf angefangen und das macht mir nun richtig Spaß.
    Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  7. Viel Erfolg beim Skifahren. Ich selbst kann auch nicht Ski fahren, habe aber auch noch nie versucht.
    Ich Reihe mich mal für den Buch Gewinn hier ein.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Heike,
    viel Spaß beim Skifahren.
    Dieses Buch hört sich gut an.
    Liebe Grüße Carmen

    AntwortenLöschen
  9. hallo heike, beim sortieren und ausmisten (das fühlt sich soo gut an =) des kellers bin ich auch auf meinen skianzug gestossen. ich hoffe ich kann ihn iwann mal wieder tragen - wenn die Kids bissle grösser sind und ich wieder reinpasse =)
    das buch is immer noch toll...mal sehen ob ich glück habe.

    freu mich schon auf das bellicon,

    lg, katharina

    AntwortenLöschen
  10. Hast du das Buch schon verlost? Wenn nicht - ich hätte noch Interesse. Wenn doch, tja, dann freu ich mich für die Gewinnerin, und ich muss es mir wohl doch zu Weihnachten wünschen.

    Grüßle, Ute

    AntwortenLöschen
  11. Oh, läuft die Verlosung noch? Das Buch würde ich doch glatt auch gerne gewinnen... :-)
    Herzlichst,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  12. oh, so gerne hätte ich dieses Buch! Naja, mal schauen!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    gerade noch rechtzeitig heute. Vielleicht klappt es diesmal mit diesem Buch!

    Liebe Grüße

    Kriszti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kriszti,

      du darfst dich über das Buch freuen. Die Süßmaus hat dich gezogen :-) Freu mich, geht nächste Woche auf den Weg.

      Löschen
  14. Hebe nochmal meinen Finger für dieses Buch. Habe einen Beitrag auf ERF von dieser Frau gesehen und war doch mächtig beindruckt.
    Beeindruckt bin ich auch von deiner Skifahrer-Entscheidung und den Schritten, die du dafür unternimmst. Hut ab und und liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  15. Wenn es noch nicht zu spät ist, hätte ich gerne dieses Buch zum Verschenken.
    Habe es schon gelesen und auch verschenkt.
    LG
    Ellen

    AntwortenLöschen
  16. Es ist noch nicht zu spät, ihr könnt noch so lange kommentieren, bis die Glücksfee das Los gezogen hat. Und die ist noch in der Schule ;-)

    AntwortenLöschen